Well done!

In Hamburg wurde am 2.Juni 2012 erfolgreich gezeigt, dass Nazis keine Zukunft haben und das dank eurer Hilfe! Wir bedanken uns bei all denen, die einen Schlafplatz  bereit gestellt haben.

Unser Info-Telefon, dass die Tage erreichbar war, ist nun nicht mehr besetzt, solltet ihr mit uns Kontakt aufnehmen wollen so schreibt uns eine Mail an pennplatz26@nadir.org. (unser Öffentlicher PGP-Schlüssel)

In Kürze folgt ein Resüme des Convergence Centers in Hamburg.

Neue Email Adresse

Uns erreichen keine E-mails mehr, die an cchamburg@web.de geschickt werden, da dieser Account gesperrt wurde. Wir sind nun unter

pennplatz26@nadir.org erreichbar.


 

update 1.6.2012

nazirouteNazi-Route

Bisherige Route: Kreuzung Pappelallee / Hammer Straße / Bärenallee (Anfangskundgebung) -Hammer Straße – Brauhausstraße – Eilbeker Weg – Wagnerstraße – Eilenau
– Eilbektal – Friedrichsberger Straße – Eilbeker Weg – Brauhausstraße –
Hammer Straße – Kreuzung Pappelallee / Hammer Straße / Bärenallee (Abschlusskundgebung)

*Antifa-Treffpunkt*
02.06. Pünktlich 10.00 Uhr Wagnerstraße/Gluckstraße (Nähe U-Bahn Hamburger Straße)

Infos rund um die Blockaden gibt`s hier:

http://nazisblockieren.blogsport.de/

Info-Telefon:
0152 05 6773 80 &
0152 05 6846 84
Ermittlungsausschuss:
040-43278778
Twitter:
https://twitter.com/nazisblockieren
WAP:
http://nonazis-hamburg.tk
Radio:
93,0 FSK

Verwaltungsgericht Hamburg erlaubt Nazi-Aufmarsch in Wandsbek

Das Verwaltungsgericht Hamburg hat am 23.05. in einem Eilverfahren (3 E 1217/12) entschieden, dass die Nazis folgende Route abhalten dürfen:

Kreuzung Pappelallee / Hammer Straße / Bärenallee (Anfangskundgebung, Beginn 12 Uhr) -
Hammer Straße – Brauhausstraße – Eilbeker Weg – Wagnerstraße – Eilenau
– Eilbektal – Friedrichsberger Straße – Eilbeker Weg – Brauhausstraße –
Hammer Straße – Kreuzung Pappelallee / Hammer Straße / Bärenallee (Abschlusskundgebung, Ende bis spätestens 17.30 Uhr)

Die angemeldeten Routen in der Innenstadt und Altona wurden nicht genehmigt.
Den Rest des Eintrags lesen. »

Keine Zukunft für Nazis!

Am 2.6.2012 wollen Neonazis einen Großaufmarsch in Hamburg durchführen.

Um dem Widerstand dagegen eine Basis zu bieten, haben wir beschlossen einen Ort in Hamburg zu einem temporären Convergence Center umzugestalten.

Das Convergence Center ist ein „Ort des Zusammenkommens“, ein Ort für  verschiedene Menschen die sich gegen den Rassistischen, faschistischen und schlicht menschenverachtenden Aufmarsch stellen möchten.

 

Um auch Menschen von außerhalb die Möglichkeit zu geben gemeinsam an den Protesten teilzunehmen bieten wir euch hiermit die Möglichkeit im Convergence Center mit Schlafplätzen und Essen zu versorgen. Zudem werdet ihr hier mit aktuellen Informationen versorgt und könnt euch in einem Ruhe-Raum zurückziehen oder auch ungestört Plenas abhalten.

Auch einige Sannis werden auf dem Gelände anzufinden sein.

Den Standort des CC-Hamburgs werden wir euch 3 Tage vor beginn des Aufmarsches bekanntgeben. Dies dient unserer und eurer Sicherheit.